1. und 2. Klasse auf den Hund gekommen

Geschrieben am Mittwoch, 12. Juli 2017

Nachdem die Schüler ihrerseits schon im Februar im Klassenzimmer die Babyhündin Maya kennengelernt hatten, durften sie am Mittwoch, 12. Juli, die Hundeschule in Höslwang von Frau Andrea Aß besuchen. Am Anfang erklärte Frau Aß den Kindern erst einmal den richtigen Umgang mit Hunden. Außerdem bekamen immer zwei Kinder eine Hundeleine und durften sich gegenseitig "spazierenführen", wobei ein Kind sich in die Rolle des Besitzers, das andere Kind in die Rolle des Hundes versetzen musste. Danach wurden die "Rollen" getauscht. Wichtig war dabei, darauf zu achten, dass die Hundeleine immer lose und nicht zu stramm war. Anschließend wurde es spannend: 4 Hundebesitzer mit drei Welpen und einem großen Hund kamen hinzu. Zuerst lernten die Schüler die Hunde und ihre Besitzer vorsichtig kennen und umgekehrt genauso. Später durften die Kinder in Kleingruppen mit den Hunden und ihren Besitzern durch einen Parcour mit vielen Hindernissen gehen und die Hunde auch streicheln. Zum Schluss bildeten die Kinder eine Reihe und alle Hunde mussten nacheinander zu ihren Besitzern auf die andere Seite laufen.

Eines ist klar: Alle Beteiligten haben an diesem Vormittag viel dazugelernt! Seien es die Vierbeiner, ihre Besitzer, die Schüler und nicht zuletzt auch ihre Lehrer! Vielen herzlichen Dank an Frau Aß und "ihre" Hunde (inkl. Besitzer) für diesen interessanten und lehrreichen Vormittag!!!

Von: Irmengard Sunde